zum Inhalt springen

Grundsätzliches

Das IfA bietet Sprachübungen an, die zum Erwerb des Graecums führen.

  • Um an den entsprechenden Sprachkursen (Griechisch I, II, III) teilnehmen zu können, muss man an der Universität zu Köln eingeschrieben sein.
  • Welche Scheine bzw. welche Abschlussprüfungen für Ihre jeweiligen Studienfächer erforderlich sind, entnehmen Sie bitte den entsprechenden Studienordnungen Ihrer Fächer. Informationen erhalten Sie desweiteren in der Studienberatung Ihres Instituts, im Dekanat (Magister) oder im Staatlichen Prüfungsamt (Lehramt).

  • Für Studierende des Lehramts, die im Grundstudium das staatliche Graecum nachweisen müssen, besteht die Ausnahmeregelung, die obligatorischen Schulpraktika auch noch nach dem ersten Studienjahr, jedenfalls aber innerhalb des Grundstudiums, zu absolvieren.

 

Grundlage für die Kurse Griechisch I + II sind folgende Lehrwerke:

Ars Graeca. Lehr- und Übungsbuch für den griechischen Anfangsunterricht

ISBN: 978-3140121309 oder  314012130X

Ars Graeca. Lehr- und Übungsbuch für den griechischen Anfangsunterricht: Ars Graeca. Griechische Sprachlehre. Grammatik

ISBN: 978-3140121446 oder  314012144X

 

Stundenumfang:

Griechisch I   (5 SWS)

Griechisch II  (75 Stunden im Ferienkurs)

Griechisch III (2 SWS)

 

Die Sprachkurse führen auf die Ablegung des "Graecum" hin. Diese Zusatzprüfung zur Reifeprüfung wird extern bei der Bezirksregierung zweimal im Jahr abgenommen. Diese Graecumsprüfung besteht aus einer dreistündigen griechisch-deutschen Übersetzungsklausur von etwa 195 Wörtern und – ca. 4 Wochen später – einer halbstündigen mündlichen Prüfung; diese besteht zur Hälfte aus der Übersetzung eines Textes aus dem Griechischen bzw. der Beantwortung von Fragen, die von dem jeweiligen Text ausgehen. Die Prüfungstexte sind klassischen attischen Autoren (vor allem Platon und Xenophon) oder solchen entnommen, die attischen Dialekt schreiben (z.B. Lukian).