Studium

Das Studium der Mittellateinischen Philologie im Bachelor (B.A.) ist Teil des Studienrichtung „Lateinische / Mittellateinische Philologie“ im Studiengang „Antike Sprachen und Literaturen“ (ASuK). Dort leiten Sie die Spezialisierung in Mittellateinischer Philologie („Schwerpunktbildung in Mittellateinischer Literatur“) in der Anfangsphase des B.A.-Studiums ein, indem Sie sich für das Basismodul 4b entscheiden – in diesem Fall ist der Erwerb des Graecums nicht nötig.
Das Absolvieren des Basismoduls 4b ist die Voraussetzung für den Besuch der beiden Aufbaumodule in Mittellateinischer Philologie, die zu einem B.A. dieser Spezialisierung führen.
- Informationen zu diesem Studiengang und das Modulhandbuch finden Sie hier.

Neben anderen eröffnet Ihnen auch dieser Abschluß den Zugang zu einem Masterstudium der Mittellateinischen Philologie innerhalb von ASuK oder innerhalb des interdisziplinären Kölner Studiengangs „Mittelalterstudien“ und anschließend zu einer mittellateinischen Promotion.

Der M.A. Mittellateinische Philologie in ASuK ist forschungsorientiert: Eines der drei Mastermodule ist daher den Grundlagendisziplinen Paläographie / Handschriftenkunde und Editionstechnik vorbehalten.

In einen fächerübergreifenden mediävistischen Rahmen eingebettet ist das Studium der Mittellateinischen Philologie im M.A. „Mittelalterstudien“: Hier können Sie bis zu zwei Fachmodule in „Mittellateinischer Philologie“ absolvieren und weitere Veranstaltungen in Grundkompetenzen- und Interdisziplinären Modulen besuchen.

Jenseits der Fachgrenzen können Veranstaltungen des Faches zur Paläographie und Handschriftenkunde sowie Einführungen in die lateinische Sprache im Mittelalter innerhalb von Studiengängen der Geschichte und Kunstgeschichte besucht werden und innerhalb eines eigenen Moduls im Studium Integrale.