skip to content

Die Mittellateinische Abteilung des IfA trauert um Prof. Dr. Alf Önnerfors.

Professor Önnerfors verstarb am 22. Juni 2019 im Alter von 93 Jahren in Lund in seiner schwedischen Heimat. Nach Dozenturen und Professuren in Uppsala, Lund und an der Freien Universität Berlin bekleidete er von 1970 bis zu seiner Emeritierung 1991 den Lehrstuhl für Lateinische Philologie des Mittelalters in Köln.
Seine Verdienste um die Erforschung vor allem der nachklassischen und mittelalterlichen Latinität, der medizinischen Fachsprache und die editorische Erschließung zahlreicher lateinischer Texte aus Antike und Mittelalter wurden bereits 1974 mit der Wahl zum ordentlichen Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste gewürdigt, der er nach seiner Rückkehr nach Schweden 1997 weiterhin als korrespondierendes Mitglied angehörte.

Die Mittellateinische Abteilung wird Professor Önnerfors ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Medival Latin Philology

Cologne, Erzbischöfl. Diözesan- und Dombibliothek, Cod. 203, fol 1r.

Latin Philology of the Middle Ages and the Modern Era examines the Latin language and its literature from the Middle Ages and the Early Modern Era (ca. 5th/6th - 16th/17th centuries). It follows the paths that the language took after the fall of the Roman Empire beyond its borders with Christianity to the Irish and Anglo-Saxons, Scandinavian and West Slavic tribes, and also examines various Latin technical languages that developed congruent to the circumstances and needs in the Middle Ages. Much of the  extraordinarily extensive literature, which touches on all areas of Medieval cultural life, has yet to be investigated; time and again, ancient and especially late antique-Christian models and their history of effect and transmission have yet to be included in the historical investigation. An important component of the subject is Latin palaeography (manuscript studies). Medieval Latin Philology is of central importance for the study of medieval educational and intellectual history and in the effort to understand the people of the Middle Ages.

 

Köln, Erzbischöfl. Diözesan- und Dombibliothek, Cod. 203, fol. 49r.